Elke Michelle und das Kunstverständnis

Elke Michelle war eine Vollblut-Künstlerin, welche sich unbeeindruckt vom Mainstream ihrer eigenen Vorstellung von Kunst treu blieb.

Aus Liebe zu ihrem geistigen Vermächtnis, möchten  wir authentische Künstler präsentieren und wünschen uns, dass diese  ihr Können uneingeschränkt entfalten können.

Kunstwerke, die geschaffen wurden, um ein Zeugnis der menschlichen Reflexion, Phantasie und Kreativität zu werden, sind unsere Leidenschaft!

Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Aktionskunst und unseren Austellungen teilzunehmen!

 

Sandra Schnepel und Dietrich Wulf

Galerie ArtGo

 

Vita

Geboren 29.04.1943  im Hahnenklee im Harz mit dem Namen Elke Heiderhoff.

1960 Der Weg zur Kunst führt nach München Schwabingen, zahlreiche Professoren geben Hilfe und Unterricht.

1962 Erste Ausstellungen im Seerosenkreis u. Pfenniggalerie neben Grafiken von Ernst Fuchs und Max Ernst.

 1964 Erstes Atelier in Hannover bei Otto Umbehr - UMBO.

1968 Heirat, zwei Kinder. Dozenten Stelle an der VHS.

1969 Veröffentlichungen in der evangelischen Kirchenzeitschrift und 

" Die Horen ".

e l k e  m i c h e l l e

1979 Gründung eines Künstlerbusses und einer fahrenden Galerie.

1980 Künstlerische Gestaltung des Ikea Hauses in Großburgwedel.

1982 Umzug nach Schleswig Holstein. Gründung der New Age Malstube.

1984 - 1990 Pilgerreise

1991 Gründung einer Künstlergemeinschaft in Egestorf bei Bad Münder.

 

1994 Gründung der Galerie " Atelier 2002 " in Schaumburg.

24.07.2017 verstorben im "Atelier 2002".

S c h n e p e l

Ausstellungen von 1962 - 2010

 

 

 

 

 

Hannover, München, Hamburg GEDOK, Bremen, Bad Homburg, Kloster Loccum, Utrecht Holland GEDOk, Goethe Institut Rom GEDOK, Worpswede, Hornburg, Springe, Blankenburg, Bad Harzburg, Hameln, Schloss Herzberg und mehr.....